QUARKKUCHEN MIT KEKSBODEN UND ERDBEEREN

Zutaten

200 g Kekse (nach Geschmack)
100 g Butter (flüssig)
1 Msp. Zimtpulver
4 Eier
1 TL Zitronensaft
800 g Quark
250 g Crème fraîche
1 Msp. Tonkabohne (gemahlen)
100 g brauner Zucker
100 g Zucker
3 EL Speisestärke

Zum Garnieren:
300 g Erdbeeren
1 EL Honig
1 EL Zitronensaft

Zubereitung

Die Kekse fein mahlen und mit der Butter und dem Zimt vermischen. In eine Springform füllen und gleichmäßig auf dem Boden andrücken. Kalt stellen.

Den Ofen auf 150°C Unter- und Oberhitze vorheizen. Die Eier trennen und das Eiklar mit dem Zitronensaft steif schlagen. Die Eigelbe mit dem Quark, Crème fraîche, Tonka, braunem und weißem Zucker und der Stärke glatt rühren. Den Eischnee unterheben und auf den Keksboden füllen. Glatt streichen und im Ofen ca. 80 Minuten backen. Sollte der Kuchen zu dunkel werden, rechtzeitig abdecken. Aus dem Ofen nehmen und in der Form auskühlen lassen.

Die Erdbeeren waschen, putzen und klein schneiden. Etwa die Hälfte der Erdbeeren mit dem Honig und dem Zitronensaft pürieren. Durch ein feines Sieb streichen und den in Stücke geschnittenen Kuchen mit der Erdbeersauce und den restlichen Erdbeeren garniert servieren.

Stecken Sie das Bild unten in eines Ihrer Pinterest-Boards, um es bei Bedarf immer bei sich zu haben. Dadurch können wir auch von Pinterest weiter gefördert werden.

Vergessen Sie nicht das Rezept für später aufzubewahren!

shares