Rinderburgunderbraten mit Kartoffeln und rotkohl

tapas rezepte thermomix, kartoffel mit fisch rezepte, abenteuer leben täglich rezepte, quinoa rezepte thermomix, rezepte tapas party, thermomix dampfgaren rezepte, rezepte kochbuch app, kochhaus rezepte archiv, whiskey cocktails rezepte, swk rezepte, peta vegane rezepte, hellofresh rezepte tauschen, whisky drinks rezepte, wie lange sind rezepte einlösbar, thaumcraft 3 rezepte, speisequark magerstufe rezepte, ernährungs doc rezepte, likör rezepte mit wodka, studentenküche rezepte, quinoa rezepte warm

Zutaten:

  • 1 Bund Suppengrün
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 2 kg Rinderbraten
  • Salz und Pfeffer
  • 2 EL Butterschmalz
  • 750 ml Spätburgunder)
  • 2 Lorbeerblätter
  • 4 Wacholderbeeren
  • 2 EL Speisestärke

Zubereitung:

Suppengrün putzen bzw. schälen, waschen und grob schneiden. Zwiebeln schälen und grob würfeln. Rosmarin waschen und trocken tupfen. Fleisch waschen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Backofen vorheizen Herd Umluft: 175°C
Schmalz in einem Bräter oder Schmortopf erhitzen. Fleisch darin ca. 10 Minuten kräftig an­braten. Nach ca. 5 Minuten Suppengrün, Zwiebeln und Rosmarin zugeben und unter Wenden mitbraten. Wein zugießen und aufkochen.
Lorbeer und Wacholder zufügen. Zugedeckt im heißen Ofen 2 1/2–3 Stunden schmoren. Den Braten zwischendurch wenden und immer wieder mit dem Bratenfond begießen. Durch das lange Schmoren im Bratenfond wird das Fleisch mürbe und zart.
Braten herausheben. Den Soßenfond durch ein feines Sieb in einen Topf gießen und aufkochen. Stärke und 3 EL Wasser glatt rühren und den Fond damit binden. Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Vergessen Sie nicht das Rezept für später aufzubewahren!

shares