Obstkuchen – Patchwork Kuchen

Obstkuchen – Patchwork Kuchen

Zutaten

13 Eier
320 g Zucker
1 Prise Salz
330 g Mehl
3 TL Backpulver
1 Vanilleschote, ausgekratztes Mark davon
220 g Schlagsahne
220 g Sahnequark
550 g Mascarpone
1 TL Orangenschale, unbehandelt, abgeriebene
1 Zitrone
55 g Puderzucker
600 g Obst (Bananen, Erdbeeren, Blaubeeren, Weintrauben)
1 kl. Dose Ananas, Stücke, Abtropfgewicht 250 g
1 kl. Dose Mandarine, Abtropfgewicht 180 g
2 Pck. Tortenguss, weiß

Zubereitung

Das Backblech mit Backpapier auslegen, Ofen auf 185 C vorheizen.

Teig:
Die Eier jetzt trennen und aus dem Eiweiß Eischnee schlagen.
Eigelb, Vanillemark, Saltz und das Zucker mit dem Handrührgerät schaumig schlagen.
Mehl mit Backpulver zusammen mischen und langsam zu der Eigelbmasse geben.
Vorsichtig unterrühren und zuletzt wird der Eischnee vorsichtig untergehoben.
Die Biskuitmasse sofort auf das Backblech geben und im unteren Drittel des Backofens zirka 25 bis 30 min backen.
Den fertigen Biskuit mit einem Messer vom Rand lösen und zum abkühlen auf einen Backofenrost legen.

Creme:
Die Sahne steif schlagen und die Orangenschale abreiben.
Den Quark mit Mascarpone, Orangenschale, Zitronensaft und Puderzucker verrühren.
Nun die Sahne unter die Masse heben.
Etwas abschmecken und wenn es nicht süß genug ist, einfach noch ein wenig Puderzucker dazugeben.

Obstbelag:
Das frisches Obst waschen und putzen. Die Erdbeeren in Viertel schneiden, Bananen in Scheiben schneiden und die Weintrauben halbieren.
Dosenfrüchte abtropfen lassen und den Saft auffangen für den Tortenguss.
Man kann auch andere Obstsorten verwenden, so wie Kirschen, Stachelbeeren oder frische Himbeeren.
Den Biskuit auf eine große Platte stürzen und Papier abziehen. Die Quarkmasse auf dem Biskuit glatt verstreichen und mit einem Messer in die Creme 24 Stücke (Quadrate 4 x 6) vorritzen.
Alle Quadrate mit einer anderen Obstsorte belegen.
Jetzt den Tortenguss nach Packungsangabe mit Zucker und aufgefangenem Obstsaft zubereiten.
Dann auf dem Obst dünn mit einem Backpinsel verteilen. Wer will kann am ende Melisseblätchen darauf verteilen.
Macht man den Blechkuchen gleich vor dem Servieren fertig, kann man auch den Tortenguss weglassen und fertig!

Vergessen Sie nicht das Rezept für später aufzubewahren!

shares