Donauwelle Konditorenart

donauwelle sauerkirschen ,falsche donauwelle ,donauwelle blog ,donauwelle kirschen ,donauwelle ohne kirschen ,donauwelle ohne vanillepudding ,donauwelle mit paradiescreme ,donauwelle ohne schokoglasur

Zutaten :
Portionen
1.050 g Butter
750 g Zucker
21 Ei(er)
1.350 g Mehl
3 Pck. Backpulver
9 EL Kakaopulver
9 EL Puderzucker
6 Gläser Sauerkirschen
1.500 ml Milch
3 Pck. Vanillepuddingpulver
3 Pck. Vanillinzucker
675 g Butter
15 EL Puderzucker
750 g Kokosfett, z. B. Palmin
15 EL Zucker
15 EL Kakaopulver
6 Ei(er)
6 EL Milch

Zubereitung :

Für den Teig 350 g Butter mit 250 g Zucker schaumig rühren, die 7 Eier einzeln zufügen. Mehl mit dem Backpulver mischen und gesiebt nach und nach unterrühren. Die Hälfte des Teiges auf ein gefettetes Backblech streichen. Die andere Hälfte mit 3 EL Kakao und 3 EL Puderzucker vermengen und auf den hellen Teig geben. Darauf 2 Gläser sehr gut abgetropfte Sauerkirschen verteilen. 30 Minuten bei 175 °C backen, anschließend auskühlen lassen.

Für die Creme den Vanillepudding mit der Milch nach Packungsanleitung zubereiten, zusätzlich ein Päckchen Vanillinzucker zufügen. Abkühlen lassen, bis der Pudding lauwarm ist, dabei mehrmals rühren, um eine Haut zu vermeiden. 225 g Butter mit 5 EL Puderzucker schaumig rühren und mit dem Schneebesen in den Pudding mischen. Die Creme auf dem ausgekühlten Teig verteilen.
Für den Guss Palmfett in einem Topf flüssig werden lassen. In einer Rührschüssel lauwarm abkühlen lassen. Mit dem Mixer 5 EL Zucker, 5 EL Kakao, 2 Eier und 2 EL Milch unterrühren. Den Guss auf der Cremeschicht verteilen, solange er noch flüssig ist.

Vergessen Sie nicht das Rezept für später aufzubewahren!

shares